Bente Saal: Gründercharme mit Löwenherz

Bad Harzburg. Der neue Lionsclub „Walburga" wurde im Sommer 2007 in Bad Harzburg gegründet. Ein Lionsclub für Frauen. Initiatorin Bente Saal verfolgte dieses Projekt schon lange und freut sich über die gelungene Gründung und die Charterfeier im Büntheimer Schloss am 23. Februar.

Bente Saal stammt aus Dänemark, ist dreifache Mutter und lebt mit ihrem deutschen Mann in Bad Harzburg. Langeweile kennt die umtriebige Dänischlehrerin nicht und an Kontakten mangelt es ihr schon gar nicht. Sie hatte bereits schon einmal einen Verein aus der Taufe gehoben: Den deutsch-dänischen Verein - das war vor vielen Jahren. Jetzt hatte sie den Frauen-Lionsclub „Walburga" initiiert und dafür 19 weitere Gründungsdamen gewonnen. 20 Personen sind bei den Lions das Minimum bei einer Neugründung. Am 27. Juli 2007 wurde „Walburga" gegründet. Der Club heißt nach der englischen Nonne Walburga, die für ihre guten Taten bekannt war und heilig gesprochen wurde. Walburga hatte viel Gutes bewirkt und wurde deshalb als Namenspatronin für den Club erwählt.

Der Schwerpunkt liegt bei den Lions im Dienen - „we serve" lautet dann auch das Motto der Lions. Sie dienen den Bedürftigen, unbürokratisch, mit Herz und Hand. Als Mitglied muss man auch mit Anfassen können. Das gemeinschaftliche Handeln ist bei Lions wichtig. Weil das Gefüge in der Ortsgemeinschaft intakt sein soll, werden neue Mitglieder von den Lions angesprochen und in die bestehende Gemeinschaft aufgenommen.

Es war nicht einfach das Minimum an Gründerinnen zu finden, mindestens weitere 30 Angesprochene sagten aus unterschiedlichen Gründen ab. „Frauen sagen erst dann zu, wenn Sie ihr Engagement auch mit Familie und Beruf vereinbaren können." Erklärt Bente Saal. Sie sitzt am Tisch und verdeutlicht, wie viel Geduld und Mut man mitbringen muss, einen neuen Verein oder eine neue Ortsgemeinschaft auf die Beine zu stellen. „Lions verpflichtet - wenn Sie gründen, müssen Sie dann auch handeln." Einerseits nimmt die Hilfsbereitschaft zu, da man sieht, dass es immer mehr Menschen nicht mehr so gut geht, andererseits haben viele irgendwie weniger Muße und Zeit. Vor diesem Hintergrund verdient der lange Atem von Bente Saal und ihren Mitstreiterinnen Respekt. „Sie müssen im Vorfeld viele Gespräche führen und zu vielen Treffen einladen, um zu sehen, wie die Teilnehmer untereinander sich vertragen."

Bente Saal hatte im Oktober 2007 einen schweren Unfall und muss seitdem im Rollstuhl sitzen; ihr Mann Rolf-Peter war und ist ihr umso mehr eine wichtige Unterstützung. Auf die Frage, warum Sie überhaupt einen eigenen Frauenclub gründen wollte, antwortet sie: „Walburga ist nicht der erste Frauenclub bei Lions, insgesamt aber herrscht die Tradition vor, dass die Frauen „Anhang" sind." Da Frauen nicht Mitglied werden können, ging Bente Saal den Weg der Eigengründung. „Jetzt entscheiden wir, wofür die Spenden eingesetzt werden. Wir Frauen haben doch manchmal einen etwas anderen Blick für Hilfsprojekte. Wir wählen Themen, die die Männer vielleicht nicht wählen würden."

Das erste Hilfsprojekt von „Walburga" will allen ABC-Schützen der vier Grundschulen von Bad Harzburg und den eingemeindeten Orten Sicherheitswesten für den Schulweg zukommen lassen. Dafür sammeln Frau Saal und Ihre Lions-Freundinnen Spenden und Unterstützung.

Eine Schwester im Geiste ist für Bente Saal die dänische Königstochter Elisabeth, die Frau des Braunschweiger Herzogs Julius. Sie hatte es durchgesetzt, dass Sie den Brocken besteigen durfte, der doch sonst für Frauen verboten war, da man Angst vor Hexen hatte. Aus diesem Grund bestieg Elisabeth den Brocken - auf einer Sänfte getragen. Dennoch: Die Dänin Elisabeth war die erste Frau auf dem Brocken, die Dänin Bente gründete in Bad Harzburg mit anderen den Lionsclub „Walburga". Elisabeth und Bente zeigen, dass starke Frauen Persönlichkeiten mit Löwenherz sind.

Der Hochharz hat Dänemark mehr zu verdanken, als man ahnt.

 

Zurück
Hannover, Laatzen, Barsinghausen Braunschweig, Peine, Königslutter Wolfsburg, Gifhorn, Südheide Magdeburg, Haldesleben, Schönebeck Hildesheim, Alfeld, Bockenem Wolfenbüttel, Salzgitter, Schöppenstedt Helmstedt, Schöningen, Erxleben Dessau-Roßlau, Wittenberg, Bitterfeld Northeim, Osterode, Einbeck Goslar, Wernigerode, Clausthal-Zellerfeld Quedlinburg, Halberstadt, Ballenstedt Eisleben, Mansfeld, Wippra Göttingen, Nörtel-Hardenberg, Hardegsen Duderstadt, Heiligenstadt, Eichsfeld Nordhausen, Sangerhausen, Sondershausen Halle, Merseburg, Freyburg/Unstrut