Herr Binomi, der Erpel als Maß aller Dinge und die Mathematiklehrerverhaumaschine

Im Familienpark Sottrum finden Sie die Mathematik in etwas außergewöhnlicher Form dargestellt – Mathematik zum Schmunzeln und Liebgewinnen. Geht das? Natürlich! Im Familienpark Sottrum bei Holle unweit der A7 (Abfahrt Derneburg). Und das nicht nur im "Jahr der Mathematik", wie Besitzer und Familienfreund Peter Deicke betont.

Im Familienpark Sottrum werden die Besucher zu „Multiplikatoren“, denn jeder erzählt zu Hause begeistert von dieser Mischung aus geistreichem Humor, Bewegung und Tierwelt. Über 300 verschiedene Gehölze sind hier bezeichnet.

Peter Deicke bringt im Jahr der Mathematik Kinder wie Erwachsene zum Schmunzeln, Staunen und Rechnen. Er will Mathe einmal ganz spielerisch vermitteln. Und das gelingt. Die Kontakte mit dem Phänomen „Mathematik“ nehmen zunächst einmal die Angst vor der Mathematik. „Mathe“ ist kein Schulfach mehr, sondern selbstverständlicher Bestandteil unseres Lebens. An fast 100 Stationen wird „Mathe“ sinnlich neu erfahrbar: Zahlen fühlen unter den Füßen.

Was passiert, wenn man am Äquator ein Meterstück herausnimmt und ihn in Sottrum an eine Wand befestigt? Wie addierten die Römer oder rechnen die Chinesen noch heute? Und das ohne Strom und schneller als mit Taschenrechner! Peter Deicke baut aus Holz und Metall Anschauliches und Anfassbares. „Mathe“ wird auf diese Weise be-greif-bar.

Alte Maßeinheiten wie die „Elle“ oder der „Fuß“ zeigen, wie der Mensch seinen Körper zum Maß erhob. In Deutschland gab es je nach Region 182 verschiedene Ellenmaße. Nun ist die Bairische Elle gleich 83,3 cm lang. Dazu Peter Deicke: „Obgleich Baiern im vergleich zu Norddeutschen relativ kleinwüchsig waren, müssen sie nach ihrem offiziellen Ellenmaß schimpansenähnliche Unterarme gehabt

haben.“

Etwas Mathematik gefällig? Wie groß sind 18 Hektar? So groß wie der Familienpark Sottrum. Was wiegt ein Quentchen Glück? 4,38 Gramm einer Sache, die Sie glücklich macht. Was ordnet sich gern nach ungeraden Zahlen? Pflanzen, während sich Tiere paarig ordnen (vier Beine, 2 Augen etc.). Wie heißt die kleinste „vollkommene“ Zahl? „6“, denn ihre drei Bestandteile kann man addieren und multiplizieren: 1+2+3 = 1x2x3 = 6. Was unterscheidet ein babylonisches Quadrat von dem magischen Quadrat des Albrecht Dürer? Hinfahren und vor Ort ausprobieren!

Öffnungszeiten: bis in den Oktober hinein täglich von 10.00-18.00 Uhr

Kontakt: Familienpark Sottrum Ziegeleistraße 28 31188 Holle

Tel.: 05062 / 8860 E-mail: mail@familienpark-sottrum.de

www.familienpark-sottrum.de

Zurück

Hannover, Laatzen, Barsinghausen Braunschweig, Peine, Königslutter Wolfsburg, Gifhorn, Südheide Magdeburg, Haldesleben, Schönebeck Hildesheim, Alfeld, Bockenem Wolfenbüttel, Salzgitter, Schöppenstedt Helmstedt, Schöningen, Erxleben Dessau-Roßlau, Wittenberg, Bitterfeld Northeim, Osterode, Einbeck Goslar, Wernigerode, Clausthal-Zellerfeld Quedlinburg, Halberstadt, Ballenstedt Eisleben, Mansfeld, Wippra Göttingen, Nörtel-Hardenberg, Hardegsen Duderstadt, Heiligenstadt, Eichsfeld Nordhausen, Sangerhausen, Sondershausen Halle, Merseburg, Freyburg/Unstrut